T 089 597927 F 089 5501296
praxis@aestheticum-stachus.de

Öffnungszeiten:

Offene Sprechstunde Dermatologie: 

Medizin
trifft Ästhetik
Medizin
trifft Ästhetik
Medizin
trifft Ästhetik
Medizin
trifft Ästhetik

Pigmentveränderungen | Melasma | Tätowierungen

Bräunliche Hautveränderungen sind häufig anzutreffen und treten mit zunehmendem Lebensalter häufiger auf. Vor einer Therapie muss eine Bösartigkeit (Melanom, Lentigo maligna, pigmentierte Basaliome) ausgeschlossen werden. Erst nach dermatologischer Abklärung sollte mit einer Lasertherapie begonnen werden.

Die Alters- und Sonnenflecken (Lentigines) sind gutartige Pigmentstörungen, die sich meist im Gesicht, an Hals, Dekolleté und Handrücken finden und die mit dem Rubin-Laser oder Nd:YAG-Laser sehr gut zu behandeln sind. Auch postentzündliche Pigmentierungen sprechen auf diese Therapie häufig gut an.
Das Melasma betrifft fast nur Frauen im Gesicht und ist schwierig zu behandeln. Es kommt nach einer Lasertherapie sehr häufig zu Rezidiven. Ihre Hautärzte in München am AESTHETICUM behandeln diese Erkrankungen mit dem Erbium-Glas-Laser (Fraxel®), wenn eine topische Therapie zu keiner ausreichenden Besserung führt.

Zum Tattoo lasern in München verwenden wir den Rubin-Laser und den Nd:YAG-Laser. Die Entfernung erfordert außer bei Laien- oder Schmutztätowierungen zahlreiche Sitzungen. Die Anzahl der Sitzungen sind höher als bei den Pico-Lasern, können dafür aber auch günstiger angeboten werden. Die Behandlung von Permanent Make-Up ist möglich, erfordert aber eine vorherige genaue Aufklärung.