T 089 597927 F 089 5501296
praxis@aestheticum-stachus.de

Öffnungszeiten:

Offene Sprechstunde Dermatologie: 

Medizin
trifft Ästhetik
Medizin
trifft Ästhetik

Oberlid- und Unterlidstraffung

Viele Patienten haben bereits im mittleren Lebensalter sehr müde wirkende Augen, oft bedingt durch einen Hautüberschuss an den Lidern. Manchmal ist dies sogar die Ursache für eine Einschränkung des Gesichtsfeldes der Augen.

Nach einer Straffung der Augenlider wirkt der Blick in der Regel sehr viel wacher und frischer und Sie sehen deutlich jünger und erholter aus. 

Die Lidstraffung ist eine sehr häufig durchgeführte Schönheits-OP in München. Mit diesem eher kleinen Eingriff lässt sich in der Regel eine deutliche Wirkung erzielen. Sollte das Gesichtsfeld nachgewiesenermaßen eingeschränkt sein, besteht eine medizinische Indikation.

Erschlaffte Oberlider werden durch einen Hautschnitt auf Höhe der natürlichen Augenlidfalte korrigiert. Dadurch verschwindet die Narbe in der Falte. Fettpolster werden, falls nötig umverteilt oder aber entfernt.

Die Unterlidstraffung ist etwas aufwendiger als die Oberlidstraffung.
Wie beim Oberlid wird, falls notwendig, eine Umverteilung der Fettdepots durchgeführt, um die Tränensäcke zu reduzieren. Bei einem sehr erschlafften Lidbändchen wird zusätzlich eine sogenannte Kanthopexie zur Straffung nötig.

Wichtig ist das persönliche Beratungsgespräch vor dem Eingriff, bei dem Ihr Experte für Lidstraffung in München, Priv.-Doz. Dr. Erne, auf alle Ihre Fragen genauestens eingeht.

  • Durchführung der Operation: ambulant (Oberlid), eine Nacht stationär (Unterlid)
  • Anästhesie: in lokaler Betäubung (Oberlid) oder Narkose (Unterlid)
  • OP-Dauer: ca. 60 min
  • Nach der Operation: eingeschränkter Sport für zwei Wochen
  • Ausheilzeit: ca. zwei bis vier Wochen